Was beachtet werden muss

Es gibt ein paar Kleinigkeiten die bei der Wahl beachtet werden müssen. Diese sind folgende:

– Ihr braucht zur Wahl nur eure Goethecard.

– Es gibt zwei Wahlstationen am Dienstag und am Mittwoch. Ihr müsst bei beiden wählen. Die universitären Wahlen (Fachbereichsrat und Senat) sind an einer anderen Urne zu machen als die  den studentischen Gremien (Studierendenparlament und Fachschaftsrat). Die Urnen stehen meistens nebeneinander. Um alles wählen zu können müsst ihr zu beidem gehen.

– Wenn ihr Lehramt studiert sagt am besten dazu, dass ihr Lehramt studiert damit nicht verpeilt wird, dass ihr den Rat des L-Netz auch wählen könnt.

– Bei den Briefwahlunterlagen gilt die Ankunft, nicht der Sendestempel. Auch wenn ihr es rechtzeitig abgeschickt habt: Wenn der Brief nicht rechtzeitig da ist ist der ungültig. Letztes Jahr wurden auf dem Weg 500 Briefwahlunterlagen ungültig.

– Ein weiterer Aspekt ist: Achtet bei der Briefwahl darauf, dass alles im richtigen Umschlag ist. Auch da gab es letztes Jahr Probleme. Mit den Wahlunterlagen kommt eine Erklärung mit wie man was wo eintütet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s